MaCoMü aus dem gelben Haus
handgefertigte Nähprodukte

AGB und Datenschutz


Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

letzte Bearbeitung am 18.10.2020

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und 
MaCoMü aus dem gelben Haus
vertreten durch Markus Münt
Adresse: Posener Str. 44 33415 Verl
Tel: 052467094189
Fax: 052467094188
E-Mail-Adresse: macomue@t-online.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 347/5042/1829
nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.


Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neue Waren und Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Herstellung von Nähprodukten über die Internetpräsenz des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Bei unseren Produkten handelt es sich um handgemachte Einzelanfertigungen, die in den Maßen leicht variieren können. Sollten mehr als ein Produkt derselben Bestellnummer vorhanden sein, kann es Abweichungen im Design (Muster, Motivausschnitt etc.) geben. Dies stellt keinen Reklamationsgrund dar.

 

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über Fernkommunikationsmittel wie E-Mail zustande. Der Bestellablauf erfolgt schriftlich. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst folgende Schritte:

·         Bestellung per Übersendung der Bestellmail durch den Kunden (über  kundeneigenen Mail Account). Es müssen dabei Bestell-Nr. und Motiv mit angegeben werden (sofern vorhanden).

·         Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist (Bestellbestätigung)

·         Versand der Auftragsbestätigung (Vertragsschluss)

·         Versand der Rechnung per Mail

·         Bestätigung der eingegangenen Zahlung per Mail

·         Versand der Ware

Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Die Bestellbestätigung stellt keine entsprechende rechtsverbindliche Erklärung dar. Der Vertrag kommt auch durch die Zusendung der Ware oder Erbringung der Dienstleistung zustande.

 

Vertragsdauer

Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit von einer  Lieferung. Der Gesamtpreis errechnet sich aus den folgenden Komponenten: Summe der Preise der Einzelprodukte

  

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

Pro Bestellung fallen einmalig folgende Versandkostenpauschalen an:

 

Shopper / Rucksack (Versand nur in Deutschland): 3,50 €

Täschchen (Versand nur in Deutschland): 2,90 €

Schlüsselanhänger (Versand nur in Deutschland) : 1,55 €

Kombiversand (Versand nur in Deutschland): 4,90 €

versicherter Versand (nur innerhalb von Deutschland): 4,90 €

 

Bei Teillieferungen fällt die Pauschale jeweils nur einmal an.

Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Bei berechtigter Reklamation der Ware übernimmt der Anbieter die Rücksendekosten in Höhe der oben genannten Versandkostenpauschale.

  

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung:

Vorabüberweisung (Vorkasse).

Dies kann über PayPal erfolgen oder über das normale Bankkonto.

Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet spätestens nach 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Ab dem 8. Tag erhält der Kunde eine Erinnerung zur Zahlung. Nach 14 Tagen ohne Zahlungseingang, gilt die Bestellung als storniert. Der Kunde muss den Bestellprozess erneut starten.

 

Lieferbedingungen

Die Ware wird  nach bestätigtem Zahlungseingang versandt.

Befindet sich die Ware auf Lager, erfolgt der Versand innerhalb von 3 Werktagen nach der Auftragsbestätigung, sofern die Zahlung bereits vorliegt. Liegt noch keine Zahlung (Zahlungseingang auf dem auf der Rechnung angegebenen Konto) erfolgt der Versand erst nach dem Zahlungseingang.

Muss das Produkt angefertigt werden, erfolgt der Versand nach Absprache. 

Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Für den eigentlichen Versand gelten die Laufzeiten des eingesetzten Versenders (in der Regel die Deutsche Post / DHL).

 

Gewährleistung

Verbrauchern steht für die angebotenen Leistungen ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht nach den einschlägigen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) zu. Sofern hiervon abgewichen wird, richtet sich die Gewährleistung nach den hierzu verfassten Regelungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Ist der Kunde Unternehmer, wird für Neuwaren die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt. Dem Anbieter wird zuerkannt, dass er bei einer Nacherfüllung selbst zwischen Reparatur oder Neulieferung wählen kann, wenn es sich bei der Ware um Neuware handelt und der Kunde Unternehmer ist. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

Vertragsgestaltung

Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und/ oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendung mit der Auslieferung der Ware an den ausgewählten Dienstleister hierfür auf den Kunden über.

Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges korrigieren. Hierzu kann er folgendermaßen vorgehen: Berichtigung der Bestellung per Mail innerhalb eines Werktages nach Abschicken der originären Bestellmail.

 

 

Widerrufsrecht und Kundendienst

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

  
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, 
 
  

  • Im Falle eines Kaufvertrags:  an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  •    
  • Im Falle einer Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden: an dem Sie      oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  •    
  • Im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die    letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
  •    
  • Im Falle eines Vertrages zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

  

Beim Zusammentreffen mehrerer Alternativen ist der jeweils letzte Zeitpunkt maßgeblich.
  
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (MaCoMü aus dem gelben Haus,   Markus Münt, Posener Str. 44 33415 Verl 052467094189   macomue@t-online.de) mittels einer eindeutigen Erklärung   (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) über Ihren   Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
  
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über   die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
  

 

Folgen des Widerrufs
  
Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir   von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der   zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der   Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt  haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag   zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei   uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe   Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,   es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem   Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die   Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder   bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben,   je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn   Tagen ab dem Tag, an dem Sie mich über den Widerruf dieses Vertrags  unterrichten, an MaCoMü aus dem gelben Haus, Markus Münt, Posener Str. 44 33415   Verl 052467094189 macomue@t-online.de mich zurückzusenden  oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der   Frist von vierzehn Tagen absenden.
  
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
  
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn   dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften  und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
  
Ende der Widerrufsbelehrung

  
 

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf  Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden  wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher  Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.


Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

  

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der   Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung   erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik  Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch   keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei   Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des   öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des   Anbieters.

  

Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung  eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (neu)).

Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre, der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat, oder dies im Rahmen der Aufttragsabwicklung notwendig ist. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung leitet sich aus Artikel 6 Abs. 1 lit a-f DSGVO ab.

Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (neu) sowie der DSGVO eingehalten. 

Die vom Kunden im Wege einer Anfrage (über das Kontaktformular) oder einer Bestellung (per Mail) mitgeteilten Daten, werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bestellabwicklung innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat.

Im hier vorliegenden konkreten Fall zur Anfragebearbeitung bzw. zur Auftragsabwicklung. In diesem Rahmen werden die an den Anbieter notwendigerweise übermittelten Daten

- soweit notwendig an das Versandunternehmen (z.B. Deutsche Post, DHL), das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben (Weitergabe an Dritte).

- an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. (Weitergabe an Dritte)

 Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen  handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern.

Die DeutscheTelekom stellt die vom Anbieter genutzte Internetseite zur Verfügung. Während des Besuchs auf der Internetseite des Anbieters werden möglicherweise Daten durch die Deutsche Telekom protokolliert. Dies liegt nicht im Ermessen des Anbieters. Der Anbieter hat auch keine Möglichkeit, diese Daten einzusehen, zur Verfügung zu stellen oder zu löschen. Der Anbieter verweist auf die Datenschutzbedingung der Deutschen Telekom. Diese beinhalten insbesondere folgende Informationen:

Werden Ihre Daten beim Besuch durch die Deutsche Telekom gespeichert?

Ja.

Bei jedem Zugriff auf unsere Seite werden folgende Daten gespeichert:

Die Daten werden verwendet um einen sicheren und performanten Betrieb der Plattform zu gewährleisten. An Hand dieser Logfiles werden z. B.  Sicherheitsmechanismen gefüttert, die Attacken auf die Plattform abweisen. Im Fehlerfall helfen diese Informationen bei der Ursachenforschung. 

Da diese Daten nicht zu statistischen Zwecken gespeichert und nach 7 Tagen wieder gelöscht werden, ist die Speicherung DSGVO konform.


Werden Cookies gesetzt?

Ja.

Es wird beim Aufruf unserer Seite mindestens ein Sitzungscookie gesetzt. Dieser wird verwendet um die Auslieferung der Inhalte zu optimieren und einen performanten Zugriff auf  alle Seiten zu ermöglichen. Der Sitzungscookie läßt keine statistische Auswertung der Besucher zu. Der Cookie wird beim Beenden der Browsersitzung geschlossen.
 
Auch Sitzungscookies sind DSGVO konform.


Werden persönliche Daten der Benutzter gespeichert?

Die Daten, die in das Kontaktformular eingegeben werden, werden gespeichert.


Werden auch Daten an Dritte weitergegeben?

Ja,

immer dann, wenn Dienste und Services auf unserer Seite verwendet werden, die Daten von externen Diensten beziehen. In dem Fall wird beim externen Dienstleister mindestens mitgeloggt welche IP-Adresse zu welchem Zeitpunkt Daten vom Server des Dienstleister bezogen hat. Manche Dienste setzen auch eigene Cookies oder nutzen eigene Analysetools.

  • bei der Verwendunge einiger Modul / Widgets wie z. B. Routenplaner (Bing Maps), Youtube oder Sozial Media Netzwerken.
  • Nutzung von exteren Analyse-Diensten wie Google Analytics (Tracking Code in den Baukästen)


 

Ihre Betroffenenrechte: (DS-GVO Art. 13 - 23)

Die Daten, die über das Kontaktformular oder bei einer Bestellung / Anfrage per Mail erhoben werden, werden beim Auftragnehmer gespeichert. Es handelt sich dabei um alle im Kontaktformular eingetragenen personenbezogenen Daten sowie den Anfrage oder Bestelltext. Die Speicherung erfolgt lokal auf der Festplatte des Computers sowie online in OneDrive (ein Microsoft Produkt).

  

Speicherdauer:

Die Speicherung erfolgt so lange, wie die Geschäftsbeziehung zwischen dem Betroffenen und dem Anbieter besteht oder der Betroffene deren Löschung verlangt. Die Dauer der Speicherung richtet sich darüber hinaus nach den gesetzlichen Vorschriften.

Auf  Wunsch des Kunden / Betroffenen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die  personenbezogenen Daten, die der Anbieter zur Bestellabwicklung genutzt hat, umgehend gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Spätestens jedoch innerhalb eines Zeitraums von 4 Wochen.

 Für den Kunden als betroffene Person besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, für den Fall, dass seine Betroffenenrecht verletzt werden würden.

Es findet kein Profiling durch den Anbieter statt.

Der Kunde hat jederzeit das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung seiner Daten zu widerrufen.

Eine  unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist jederzeit möglich.

Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde jederzeit an folgende Adresse wenden: 

MaCoMü dem gelben Haus

Markus Münt

Posener Str. 44

33415 Verl

Telefon: 05246/7094189   

Mail: macomue@t-online.de.


Salvatorische Klausel

 Die   Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die   Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

>